Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Vereinsnachrichten

Absage Wortschtowend des MGV Cäcilia

Der MGV Cäcilia hat uns darüber informiert, dass die Tradition des Worschtowends nicht weitergeführt werden kann.

Hier das Schreiben des stv. Vorsitzenden des MGV Cäcilia Ulrich Dörr:

Nach intensiver Diskussion und Prüfung von möglichen Alternativen mussten wir als Vorstand leider die Entscheidung treffen, daß wir künftig keinen Worschtowend mehr gestalten können.

Sowohl die Situation bei den Helfern hinter den Kulissen, die immer schwierigeren organisatorischen Rahmenbedingungen als auch die Entwicklung der Ertragssituation (weniger Einnahmen durch geringere maximale Anzahl von Sitzplätzen, steigende Kosten durch in fast allen Bereichen) führen dazu, daß wir organisatorisch und finanziell keinen Worschtowend mehr durchführen können.

Der letzte Worschtowend als „50. Worschtowend in der Jahnturnhalle am 19.1. 2020“ markiert leider neben dem Jubiläum auch den Abschied von dieser jahrzehntealten und überregionalen Veranstaltung. Wir können guten Gewissens sagen, dass damit der Mainzer Fastnacht eine Traditionsveranstaltung verloren geht.

 So sehr es schmerzt, es ist für uns leider nicht zu ändern.

Wir danken allen Mitwirkenden der Grenadiergarde Mainz-Gonsenheim für die langjährige Unterstützung und wünschen weiterhin Alles Gute und viel Erfolg.

Ulrich Dörr
stv. Vorsitzender und ex Owwermaschores des Worschtowends des
MGV Cäcilia 1845 eV, Mainz-Gonsenheim